fahrschule-leverkusen

Blitzmarathon geht am Mittwoch in die nächste Runde

An insgesamt 4000 Stellen sollen Tempokontrollen durchgeführt werden

Foto: Kreispolizeibehörde Mettmann

Autofahrer sollten sich am Mittwoch und am Donnerstag, (24./25. Oktober),  in Acht nehmen. In den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und in den Niederlanden wird 24 Stunden lang geblitzt. Der Kontrollmarathon startet am Mittwoch um 6 Uhr. 3335 dieser Messstellen befinden sich in NRW. Hauptsächlich Bürgervorschläge sind für die Auswahl der Standorte verantwortlich. Es werden mehrere tausend Polizisten im Einsatz sein.

"Mit unseren Überwachungsmaßnahmen wollen wir gemeinsam Leben retten", erklärte der niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU).

Auslöser für die erneute Kontrolle ist die hohe Anzahl von Verkehrstoten. Laut Schünemann ist dabei überhöhte Geschwindigkeit mit 70 % der Hauptgrund für schwere Unfälle. Bis zum Jahr 2020 soll die Zahl der Verkehrstoten um ein Drittel gesenkt werden. Verstärkte Kontrollen sollen dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen.

Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr bereits zwei derartige "Anti-Raser-Aktionen " gestartet. Dabei wurden mehr als eine Million Verkehrsteilnehmer überprüft.

Hier findet man die Standorte der mobilen Radarfallen:

http://www.polizei.nrw.de/website/blitzmarathon

Zurück